Gemünden – die fränkische Dreiflüssestadt

Gemünden am Main ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt etwa 40 Kilometer von Würzburg entfernt. Die Stadt bietet zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten und eine herrliche Natur. Sie wird auch die “fränkische Dreiflüssestadt” genannt, denn hier münden die Flüsse Saale und Sinn in den Main. Viele Brücken und Stege verbinden die Stadt, sie sind ein malerischer Blickfang für Einheimische und Gäste.

Sehr reizvoll ist die Burgruine Scherenburg aus dem 13. Jahrhundert. Sie thront auf einem Hügel und bietet den Besuchern eine einzigartige Aussicht über die Stadt. Im Sommer finden im Innenhof die bekannten Scherenburgfestspiele statt. Der Hexenturm und das Mühltor gehörten einst zur Stadtbefestigung und sind attraktive Anlaufziele für Gäste.

Ein wahrer Radler-Treffpunkt ist der wunderschöne Marktplatz in Gemünden am Main: Hier laden zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen ein, das Rathaus und der idyllische Marktbrunnen bilden eine malerische Kulisse für eine kleine Rast. Ebenfalls sehenswert: die urigen Fachwerkhäuser in der Obertorstraße. Aber auch das grüne Umland bietet ideale Voraussetzungen für ausgedehnte und erlebnisreiche Radtouren.

Spielt das Wetter einmal nicht mit, ist ein Besuch im “Film-Foto-Ton Museum” eine spannende Abwechslung. Es befindet sich im Huttenschloss, dem einzigen Schloss in der Stadt. Hier sind außerdem interessante Ausstellungsräume beherbergt, die Wissenswertes über den Nationalpark Spessart zeigen.

Veranstaltungskalender der Stadt Gemünden
Bild: © von Flodur63, via Wikimedia Commons