Der Main Radweg verläuft größtenteils autofrei und getrennt von befahrenen Straßen. Beginnend in Bayreuth oder Bamberg führt der Mainradweg bis zum Endpunkt Mainz auf dem gut ausgebauten Radweg fast immer eben. Der Fluss hat sich im Laufe der Jahrhunderte schließlich schon den Weg durch die Hügel gebahnt – und beschert so den Fahrradfahrern märchenhafte Täler. Vereinzelte kleinere Steigungen sind auch für Familien mit Kindern oder ungeübte Radler zu meistern. Beginnend bei 340m über NHN startet die Tour in Bayreuth, führt die Radler durch Franken und Hessen, um dann bei 82m über NHN in Mainz zu enden, wo der Fluss in den Rhein fließt.
Von Bayreuth startend bis nach Schwarzach (in Oberfranken) sind es insgesamt  60 Höhenmeter abwärts. Die Strecke ist jedoch immer wieder von kleineren Steigungen bespickt, sodass man immer wieder Schwung holen muss. In Schwarzach landen wir dann bei 280m über NHN. Ab dort geht es bis Altenkunstadt sehr eben und ganz leicht bergab. Ab Altenkunstadt muss dann wieder stärker in die Pedale getreten werden, denn hier kommen kleine Steigungen, bei denen 40 bis 60 Höhenmeter zu bewältigen sind.
Ab Bad Staffelstein geht es dann wieder bis Rattelsdorf  in ruhigeres Fahrwasser. Ab da liegen bis Haßfurt immer wieder kleinere Steigungen auf dem Weg, die aber kaum ins Gewicht fallen werden. In Haßfurt befinden wir uns dann auch schon 200m über NHN. Danach gibt es einen Wechsel zwischen ebenen Strecken und leichten Steigungen, sodass eine spannende Abwechslung entsteht und die Fahrt nicht langweilig wird.
Der größte Anstieg ist kurz vor Volkach mit circa 30m über NHN. Bis auf sehr kleine Erhebungen bei Würzburg und Oberzell a.M. geht es bis Gemünden stetig bergab. Dort sind wir auch schon bei  160m über NHN angekommen. Ins Schwitzen kommen Sie danach nicht, müssen aber kleinere Steigungen von 20 bis 30 Höhenmetern bewältigen. Das ist auch für ungeübte Radfahrer leicht zu schaffen. In Aschaffenburg sind es schon 120m über NHN und hier kommt einer der letzten kleinen Anstiege, die Radfahrer auf dieser Strecke antreffen. Danach geht es gemächlich bergab bis man Mainz bei 100m über NHN erreicht.
Insgesamt eignet sich die Strecke sehr gut für Laien oder Hobby-Radfahrer. Große Herausforderungen sind nicht zu erwarten. Im Gegenteil: Mit wenig Aufwand werden Sie mit traumhaften Ausblicken auf schöne Täler und traumhafte Landschaften belohnt.

Bitte klicken Sie auf das Bild, um das gesamte Höhenprofil des Main Radwegs anzuschauen.