Seit Juni 2016 ist die Stadt Lohr am Main um eine Attraktion reicher. Auf sechs Spazierbänken, verteilt in der Altstadt, können interessierte Reisende ein Hörerlebnis der besonderen Art erfahren. Setzt man sich vorm Alten Rathaus, auf dem Schloss- oder Bürgermeister-Keßler-Platz beziehungsweise auf drei Bänken in den städtischen Anlagen nieder, darf Löhrer Geschichten gelauscht werden. Dazu benötigen die Zuhörer nur ein internetfähiges Mobiltelefon. Mit jenem lesen die Besucher den QR-Code ein und schon werden pro Sitzgelegenheit drei hübsche, amüsante oder zum Nachdenken anregende Anekdoten zum Besten gegeben. Die Erzählungen kommen ihrer Löhrer Mundart daher, doch auch auswärtige Bankhocker werden den Geschichten problemlos folgen können. Bevor es nämlich losgeht, erläutert ein Sprecher sämtliche Dialektwörter in hochdeutscher Sprache. Das Projekt der Löhrer Hörbänke ist nicht abgeschlossen. Noch immer sind die Verantwortlichen auf der Suche nach neuer Inspiration und nach noch unbekannten Storys. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, begegnet Main-Radreisenden bei einem wiederholten Aufenthalt in Lohr mitunter eine gänzlich neue Erzählung. Einfach zuhören, genießen und sich von der anmutigen Architektur ringsum verzaubern lassen!