Bild: © Matthieu Riegler, Wikipedia

Ochsenfurt liegt im südlichen Maindreieck und damit auch am Main Radweg. Die Stadt eignet sich damit als Etappe für alle Radfahrer, die auf dem Main Radweg unterwegs sind und sich neben der sportlichen Aktivität auch ein wenig für Kultur und die Umgebung des Mains interessieren.

Ochsenfurt verfügt über eine besonders gut und komplett erhaltene mittelalterliche Altstadt, die neben den Radfahrern auch andere Touristen aus Deutschland und anderen Ländern anzieht. Nicht weniger als elf Kirchen schmücken Ochsenfurt und viele von ihnen stehen unter Denkmalschutz. Sehenswert ist die ehemalige Stadtmauer mit ihren Türmen und Wehranlagen, die man noch heute besichtigen kann und mittels derer man einen guten Eindruck von ihrer ehemaligen Funktion bekommen kann. Im einstigen Gefängnis der Burganlage ist heute eine Jugendherberge eingerichtet, die das Gefühl, sich im Mittelalter zu befinden noch verstärkt. Auch andere Bauwerke wie zum Beispiel der alte Pulverturm werden heute von alltäglichen Institutionen genutzt.

Besonders schöne Fotomotive bieten die verschiedenen Brücken, die in Ochsenfurt über den Main führen. Die schönste und älteste stammt noch aus dem frühen 16ten Jahrhundert und besteht aus 13 massiven Steinbögen. Diese Brücken sieht man auch, wenn man auf dem Radweg am Main einfach nur an Ochsenfurt vorbei radelt. Aber ein Abstecher in die Innenstadt lohnt sich auf jeden Fall. Hier wird man mit einer Menge kultureller Aktivitäten und nicht zuletzt mit der fränkischen Gastfreundschaft und Küche empfangen.

Traditionelle Veranstaltungen und Märkte in Ochsenfurt