Bild: © Alexander Fiebrandt, via WikiCommons

Adam Opel und sein Sohn Fritz errichteten, mit zeitlichem Abstand versteht sich, zwei in unmittelbarer Nachbarschaft stehende Villen. Dieser Tage werden die Villa Wenske und das sogenannte Herrenhaus durch einen gläsernen Zwischenbau miteinander verbunden. Auf diese Weise wurde eine große Ausstellungfläche geschaffen, auf welcher Künstler sich und ihre Werke präsentieren dürfen. Die Stiftung Opelvillen Rüsselsheim hat sich gänzlich der Kunst verschrieben und lädt Reisende zu einem spannenden Exkurs ein. Das Angebot des Hauses beschränkt sich übrigens nicht nur auf ein erwachsenes Publikum. Speziell für Kinder zusammengestellte Führungen durch die Räumlichkeiten stehen ebenso auf dem Programm, wie solche für Menschen mit Handicaps. Egal, ob Senior oder Kindergartenkind – die prächtigen Opelvillen in Rüsselsheim eröffnen die Kunstwelt für jede Altersstufe! Die abwechselnd gezeigten Ausstellungen und in regelmäßigen Abständen veranstalteten Happenings richten sich überdies auch an erfahrene Kunstliebhaber. Menschen zusammenzubringen und Künstlern einen Raum für die Verwirklichung ihrer Phantasien zu gewähren, gehört zu den selbsterwählten Zielen der Stiftung. Dass ganz nebenbei herrliche Architektur die Gemälde und Installationen umgibt, macht den Aufenthalt noch eindrücklicher.